Testbericht: Aerifizieren mit Wurzelmessern – gemeinsame Entwicklung mit dem Profi vor Ort: Wladimir Rommel

eingetragen in: Allgemein | 0

Wurzelmesser von Aeritool 19/19/3 - 4 mm dick leicht konisch, 160 mm lang.

Gearbeitet wurde mit dem Toro Pro Core 648, auf 6 - 7 cm Tiefe mit 6,3 cm Abstand.

Einsatzort: Golfanlage Kaiserhöhe, Witterung: Sonnig, 32° C

Ziele:

Belüften der Greens mit möglichst minimaler Beeinträchtigung der Spieloberfläche
Durchschneiden auf gewünschte Tiefe von horizontal verlaufenden Wurzeln, Ausläufer und Schichten im Pflegehorizont
Verbesserung der Wasserführung und Bodenbenetzung
Meine Erwartungen von dem Einsatz diesen Spoons sind voll erfüllt und beim Verschleiß sogar übertroffen. Nach 30 Greens ist der Verschleiß wie man auf dem Foto sieht minimal, ich schätze dass diese Spoons noch 5 - 7 Runden überstehen werden.

Wie man an den Bildern erkennen kann, waren am Anfang, als die Spitzen der Spoons noch nicht glatt geschliffen wurden, die Schlitze deutlich zu sehen und je weiter es ging desto weniger haben die Spoons die Puttoberfläche beeinträchtigt. Nach 3 Übungsgreens ging es weiter auf die 18-Loch Anlage und nach direktem Abwalzen mit True-Surface Einheiten für Greensmäher, konnte in wenigen Stunden ein Turnier abgehalten werden.

Am nächsten Tag wurden die Greens mit Vertikutiereinheiten nur an der Oberfläche ohne in den Boden reinzugehen durchgekämmt, gemäht und direkt vor dem anstehenden Turnier nochmals gewalzt. Die Puttoberfläche war perfekt.

Es ist eindeutig, diese Wurzelmesser sind bei allen Kriterien wesentlich besser als Kreuz- oder Vollspoons, die man mitten im Spielsaison auf den Greens einsetzt.

Diese Wurzelmesser sind auch den Sternwalzen, die nur bis 2,5 - 3 cm und nur mit der Spitze des Sternes in den Boden eindringen, vorzuziehen. Man kann nach Bedarf die Schneidetiefe auswählen und es wird in voller Breite nach unten geschnitten.

Die Schnitte gehen trotz heißer Witterung nicht auf, wie bei einem durchgehenden Schlitz, und man kann wesentlich effektiver die wasserabweisenden Oberflächen mit dem Benetzungsmitteln bekämpfen.

Wladimir Rommel,
Headgreenkeeper Golfanlage Kaiserhöhe